Faltenbehandlung / Faltenglättung / Faltentherapie

Gesichtsfalten vermitteln uns oft das Gefühl der Angespanntheit, Traurigkeit, der Müdigkeit oder Unfreundlichkeit. In einem ausführlichen Beratungsgespräch werden die einzelnen Faltenbereiche nach ihrer Entstehung und ihrer Auswirkung für den Gesamtausdruck des Gesichtes analysiert, um sie durch eine Faltentherapie gezielt zu beseitigen bzw. abzuschwächen und/oder zu glätten.

 

Wenn es um eine reine Faltenbehandlung geht, also nicht um abgesackte Gesichtszüge, stehen uns verschiedene Verfahren zur Verfügung. Im Anschluß werden einige Methoden der Faltenglättung beschrieben. Bei zu großem Hautüberschuß und zu starker Gewebsverlagerung wird die Verjüngung des Gesichts mit Hilfe von chirurgischen Eingriffen (Facelift, Stirnlift, Halslift) erreicht. Mit zunehmendem Alter werden insbesondere im Gesicht die Zeichen der Hautalterung sichtbar. Die Mesotherapie ist ein sehr effektives Mittel die Haut zu revitalisieren.

Einige Behandlungsmöglichkeiten zur Beseitigung von Falten:

1. Botulinumtoxin / Botox - Entspannung der Gesichtsmuskulatur

 

Die Unterspritzung von Botox zeigt eine zeitlich begrenzte Wirksamkeit. Die Substanz blockiert die Übertragung von Nervenimpulsen zu den Muskeln, wodurch sich die Falte glättet. Botulinumtoxin ist ein natürlich vorkommendes Bakterieneiweiß, das von Clostridium botulinum unter Luftabschluss produziert wird. Es wurden bisher 7 Typen (A bis G) charakterisiert. Allen gemeinsam ist eine langfristige Blockade cholinerger (dass heißt Nerven mit Acetylcholin als Botenstoff) Nerven. Bei der Faltenbehandlung wird von Botulinumtoxin die Übertragung der Nervenimpulse auf die mimische Muskulatur blockiert. Da Botulinumtoxin auch andere cholinerge Übertragungen hemmt, kann es auch zur Behandlung der Hyperhidrose (vermehrte Schweißproduktion) eingesetzt werden.

 

2. Faltenunterspritzung / Falten unterspritzen - Faltentherapie durch Faltenunterfütterung

 
Bei diesem Eingriff wird die Falte mit biologisch verträglichen Materialien aufgefüllt. Idealerweise werden hierfür Substanz verwendet, die in der Haut natürlich vorkommt. Die Substanzen werden in die Lederhaut oder knapp darunter appliziert. Als erstes wurde tierisches Kollagen dazu verwendet (Zyderm, Zyplast). Nachteil dieser Substanzen ist ein gewisses Allergierisiko, so dass vorher zur Testung an unauffälliger Stelle die Verträglichkeit getestet werden muss. Mittlerweile werden bevorzugt halbsynthetische und vollsynthetische Hyaluronsäure-Präparate verwendet.
 

3. Lipofilling / Lipotransfer - Eigenfettbehandlung zur Faltenglättung und Volumenauffüllung

 

Bei dieser sehr eleganten Methode wird abgesaugtes Fettgewebe zur Unterfütterung von Falten oder Volumendefiziten eingespritzt. Das erforderliche Fett wird im Rahmen einer normalen Fettabsaugung oder nur gezielt für die Eigenfettbehandlung gewonnen. Vor dem Lipofilling wird das Fettgewebe in einem speziellen Verfahren vorbereitet. In der Regel sind für dauerhafte Ergebnisse etwa 3 Behandlungstermine erforderlich. Nicht verbrauchtes Fettgewebe wird im Tiefkühlschrank für Folgebehandlungen gelagert.

4. Dermabrasion / Dermabrasio / Microdermabrasion - Hautabschleifung zur Hautstraffung und Hautverjüngung

 
Bei sehr ausgeprägten Falten im Bereich des Mundes und der Lippen lassen sich mit Unterspritzungsmaterialien nur kurz andauernden Verbesserungen erreichen. In solchen Fällen ist die Hautabschleifung eine sehr effektive Behandlungsmethode. Durch die Dermabrasion wird das behandelte Areal langanhaltend verjüngt. Einen wesentlichen Beitrag leistet hierbei die "Tiefenwirkung" der Methode im Hautgewebe: Die mit zunehmendem Alter abnehmende Produktion von Kollagen und elastischen Fasern wird wieder angekurbelt.
Bei der Dermabrasion trägt der Chirurg mit Diamantschleifkörpern unterschiedlicher Form und Größe die oberste Hautschicht so weit ab, bis die Wundfläche faltenfrei erscheint.
Im Verlauf der Wundheilung bildet sich eine neue Hautoberfläche, die deutlich glatter ist und weniger Unreinheiten aufweist. Nach etwa 1-2 Wochen löst sich die Kruste vollständig ab. Die Haut kann dann noch deutlich gerötet sein, was sich jedoch gut mit Make-up abdecken lässt. Nach weiteren drei bis fünf Wochen ist die Rötung vollständig zurückgegangen. Aufgrund des Pigmentverlustes erscheint die Haut häufig etwas heller als die angrenzenden Bereiche. Damit keine auffälligen Farbunterschiede auftreten, ist es wichtig, komplette anatomische Einheiten zu behandeln. Grundsätzlich ist die Aufhellung jedoch nicht so stark ausgeprägt wie bei vergleichbaren Verfahren, wie z. B. Chemical Peeling oder einer Laserbehandlung. Das Resultat ist ein markanter Ausgleich von Falten und insgesamt eine deutliche Verjüngung.

5. Facelift / Stirnlift / Halslift / Augenlidkorrektur - Operative Gesichtsstraffung


Mit zunehmendem Alter verlieren die Haut und das Unterhautgewebe des Gesichtes und des Halses an Elastizität und Haltevermögen. Dies hat zur Folge, dass das Weichgewebe erschlafft, sich die Nasen-Lippen-Falte ausprägt und die Gesichtszüge müde und spannungslos werden. Faltenbildung am Hals, schlaffe Wangen, abgesunkene Stirn- und Augenbrauenpartien sind das Ergebnis.

Beim sogenannten Facelift zeichnet sich das Können eines jeden Gesichtschirurgen durch eine stets individuelle Behandlungsmethode aus. Ziel der ästhetischen Wiederherstellung des Gesichtes sollte ein deutlich verjüngtes, natürlich wirkendes Erscheinungsbild sein. Beim Facelifting werden Muskeln, Fett- und Bindegewebe gelöst und an den richtigen Platz zurückverlagert. Nach den modernsten Methoden erfolgt der Verjüngungseffekt nicht durch alleinige Hautstraffung, sondern v.a. durch die Ausformung des Unterhautgewebes. Ein frisches jugendliches Lächeln des Patienten ist das Ergebnis.

 

6. Mesotherapie - Faltenglättung und Revitalisierung der Haut

 
Der natürliche Alterungsprozess und Umwelteinflüsse bewirken eine Verschlechterung der Hautqualität. Ab dem 25. Lebensjahr speichert die Haut weniger Feuchtigkeit. Elastizität und Spannkraft gehen zurück. Ab dem 40. Lebensjahr verlangsamen sich zusätzlich die Stoffwechselprozesse der Haut. Die Haut wird trockener und erste Fältchen werden vermehrt sichtbar.
Bei der Mesotherapie werden körpereigene Substanzen oberflächlich in die Haut injiziert. Sehr effektiv ist insbesondere eine Hautverjüngungs-Behandlung mit Hyaluronsäure. Erste Zeichen der Hautalterung wie trockene Haut und feine Fältchen lassen sich gezielt bekämpfen, die Bildung tiefer Falten wird vorgebeugt. Da die Hyaluronsäurespiegel der Haut langsam aufgebaut werden müssen entfaltet sich die volle Wirkung erst nach einer zumindest dreistufigen Behandlung über etwa 4 Monate. Alle 4-6 Monate ist eine Auffrischungsbehandlung erforderlich.
Die Biorevitalisierung der Haut ist möglich im Bereich der Wangen, der seitlichen Augenregion und des Mundes. Sehr schöne Ergebnisse lassen sich aber auch an Hals, Dekolletee und Handrücken erzielen. Die Behandlung ist nicht schmerzhaft. Leichte Hautschwellungen verschwinden nach kurzer Zeit.